Spring Sale Nicht verpassen: Hol dir satte 50% Rabatt auf deine Bestellung

Sprache & Währung

Sprache

Währung

Ark: Survival Evolved Maps

Ark: Survival Evolved Maps

von 4Netplayers Team,

“ARK: Survival Evolved” ist ein Spiel, das die Spieler in eine prähistorische Welt voller Dinosaurier und anderer urzeitlicher Kreaturen versetzt, aber auch von Drachen und andere mystische Geschöpfe bevölkert wird. Eine der herausragendsten Eigenschaften des Spiels ist die Vielfalt seiner Karten, die jeweils einzigartige Biome, Herausforderungen und Geheimnisse bieten.

Die Karten im Überblick

Genesis 1

Genesis 1 bietet eine Vielzahl von Umgebungen, fühlt sich aber aufgrund der Aufteilung in kleine Bereiche oft zu klaustrophobisch an. Die zahlreichen Missionen, die oft Wiederholungen desselben Musters sind, und der Begleit-NPC HLNA, der nach Stunden des Spielens nervig werden kann, machen Genesis 1 zur am wenigsten beliebten Karte.

Scorched Earth

Scorched Earth TopographyScorched Earth ist bekannt für seine Wüstenlandschaft und die Herausforderungen, die das Überleben in dieser trockenen Umgebung mit sich bringt. Trotz der Möglichkeit, Bosse und Elemente zu farmen, machen die ständige Ermüdung und Überhitzung sowie der Mangel an Wasser und guten Basisstandorten diese Karte zu einer der schwierigsten.

Extinction

Extinction TopographyExtinction bietet eine postapokalyptische Landschaft mit einer beeindruckenden Vielfalt und Größe von Biomen. Die Karte ist bekannt für ihre herausfordernden Bosskämpfe, insbesondere gegen den King Titan, und bietet eine einzigartige Mischung aus Dinosauriern, Titanen und riesigen Meks.

Genesis 2

Genesis 2 hebt sich durch seine atemberaubenden Visuals und die Verfügbarkeit von Tek von Beginn an ab. Die Karte bietet eine Mischung aus PvP und Einzelspielermodi und ist bekannt für ihre vielfältigen Dinosaurier und malerischen Umgebungen.

Crystal Isles

Crystal Isles TopographyCrystal Isles beeindruckt mit einer riesigen Vielfalt an Dinosauriern und einer atemberaubend großen Ozeanlandschaft. Trotz einiger negativer Aspekte, wie bestimmter leerer Gebiete und eines wenig spannenden Ozeanspiels, bietet die Karte viele positive Erlebnisse.

The Center

The Center TopographyThe Center bietet das größte Ozeanbiom im Spiel und eine Vielzahl von Wetter- und geologischen Standorten. Es ist eine der herausforderndsten Karten, die jedoch durch kleine Fehler und einen Mangel an neuen Dinosauriern zurückgehalten wird.

The Lost Island

The Lost Island war ursprünglich eine Mod-Karte, bevor sie offiziell veröffentlicht wurde. Sie kombiniert Aspekte verschiedener ARK-Karten in einer riesigen Karte mit mehreren Biomen und einer Sammlung neuer Dinosaurier.

Aberration

Aberration TopographyAberration führt neue Spielelemente wie Strahlung und Erdbeben ein und bietet eine Vielzahl von unterirdischen Höhlen. Die Einführung neuer Kreaturen und ein schöner Hintergrundscore machen Aberration zu einer der beliebtesten Karten.

Valguero

Valguero TopographyValguero bietet eine Vielzahl von Biomen und beeindruckende Landschaften, darunter Regenbögen und Sternschnuppen. Die Karte fügt Elemente wie Skeleton Gorge und den Lost Temple hinzu und ermöglicht es Spielern, Inhalte von Aberration zu erhalten.

The Island

The Island TopographyThe Island ist die erste Karte, die den Spielern in “ARK: Survival Evolved” vorgestellt wird, und bleibt die beliebteste. Sie bietet eine großartige Mischung aus Biomen und Dinosauriern und ist perfekt für Anfänger geeignet.

Ragnarok

Ragnarok TopographyRagnarok enthält Elemente von Scorched Earth und The Island sowie eine Vielzahl neuer Features. Die Karte ist bekannt für ihre vielen Geheimnisse und die spannende Erkundung.

Fjordur

Fjordur TopographyFjordur, die letzte hinzugefügte Karte, basiert auf der nordischen Mythologie und führt Kreaturen wie Desmodus, Fenrir und Fjordhawk ein. Die Karte bietet komplexe Höhlensysteme und viele Artefakte, was sie zur besten Karte in “ARK: Survival Evolved” macht.

Wer die Wahl hat, hat die Qual

Die Karten in “ARK: Survival Evolved” bieten eine breite Palette von Umgebungen, Herausforderungen und Geheimnissen, die es zu entdecken gilt. Jede Karte hat ihre eigenen einzigartigen Merkmale, die sie für verschiedene Arten von Spielern attraktiv machen. Ob Sie die Herausforderung einer trockenen Wüstenlandschaft suchen oder die Geheimnisse einer auf der nordischen Mythologie basierenden Welt erkunden möchten, “ARK” hat für jeden etwas zu bieten.

Ein eigener Server für die eigene Wunschmap

Neben der Auswahl der perfekten Karte und der Entscheidung, welche Mods das Spielerlebnis in “ARK: Survival Evolved” bereichern sollen, spielt die Wahl des richtigen Servers eine entscheidende Rolle für ein flüssiges und angenehmes Spiel. Hier kommt 4Netplayers ins Spiel, ein renommierter Anbieter von Gaming-Servern, der sich durch seine einfache Map- und Mod-Auswahl sowie durch die Qualität seiner Server hervorhebt.

4Netplayers bietet eine benutzerfreundliche Oberfläche, die es Spielern ermöglicht, mit nur wenigen Klicks ihre bevorzugte Karte auszuwählen und Mods zu installieren, die das ARK-Erlebnis personalisieren und erweitern. Diese Flexibilität ist besonders für Spieler wichtig, die ihre Spielwelt individuell gestalten möchten, ohne sich durch komplexe Konfigurationsprozesse kämpfen zu müssen.

Die Server von 4Netplayers sind für ihre Stabilität und geringe Latenz bekannt, was für ein Multiplayer-Spiel wie “ARK: Survival Evolved” von entscheidender Bedeutung ist. Ein stabiler Server sorgt für ein reibungsloses Spielerlebnis, frei von unerwünschten Unterbrechungen oder Verzögerungen, die den Spielspaß erheblich beeinträchtigen können. Darüber hinaus gewährleistet die hohe Serverqualität von 4Netplayers, dass die komplexen Welten von ARK, voller Dinosaurier und anderer Kreaturen, ohne Leistungsprobleme erkundet werden können.

Letzte Artikel


Palworld - Die stärksten Pals

Palworld - Die stärksten Pals

26 Feb 2024
Die Faszination Open World Gaming: Eine Reise durch virtuelle Welten

Die Faszination Open World Gaming: Eine Reise durch virtuelle Welten

23 Feb 2024
Palworld: Der ultimative Guide zu den fünf Turmbossen

Palworld: Der ultimative Guide zu den fünf Turmbossen

28 Jan 2024